Wie mein akuter Herpes nach 48 Stunden
sichtbar und fühlbar verschwand und wie
es bei mir kaum noch ausbricht!

Noch nicht überzeugt? Dann schauen Sie sich gerne noch um...

Das Beweis-Video wird Sie überzeugen, das verspreche ich Ihnen. ;-) Ich zeige Ihnen in diesem Video, wie bei mir Herpes in wenigen Stunden sichtbar und fühlbar verschwand. Und dann lernen Sie die Methode kennen, mit der Sie das auch können. Schauen Sie also unbedingt hier vorbei! (hier klicken)

Wie Sie am besten Herpes akut bekämpfen? Wie Sie den Herpes-Ausbruch vorbeugen? Welche Methoden es zur Herpes-Bekämpfung sonst noch so gibt und wie wirksam diese wirklich sind?

All' das finden Sie in meinem Blog. Dazu einfach hier klicken.

Ich mag diese üblichen Selbstdarstellungen nicht. Daher ist mein "Über mich" anders. Denn auch ich selbst hatte eine lange Zeit Herpes...

Mehr über mich gibt es hier. (hier anklicken)

Falls Sie Fragen über Herpes-weg.com oder zu Ihrer persönlichen Situation haben, schreiben Sie mir eine Mail. Falls Sie ein Video/ ein Artikel über ein bestimmtes Thema haben möchten, schreiben Sie mir. Falls Sie diese Webseite mies finden, schreiben Sie mir.

Ich beantworte alles! :-)

Akuten Herpes behandeln

Herpes (auch Fieberbläschen) an den Lippen, im Gesicht, den Genitalien oder anderen Hautstellen kann sehr schmerzhaft und vor Allem auch peinlich sein. Gerade, wenn wir täglich mit Menschen zu tun haben. Oft dauert es 14 Tage und länger, bis die Herpesbläschen austrocknen und vollends abheilen. Für viele Menschen ist dieser Zeitraum einfach viel zu lang. Wenn auch Sie zu diesen Menschen gehören, dann können Sie aufatmen. Denn endlich gibt es eine wirklich einfache und vor Allem schnelle Lösung unangenehmen Lippenherpes (Herpes Labialis), wie auch Genitalherpes (Herpes Genitalis) loszuwerden. Herpes-Viren gibt es jede Menge. Neben dem ansich harmlosen, aber eben nervigen Herpes Simplex Virus, gibt es noch weitere Herpesvirenstämme, wie das Humane Herpes Virus Typ 8 (kurz HHV-8), das sogar krebsfördernd sein kann, oder das Varizella-Zoster-Virus, das für Herpes Zoster bzw. Gürtelrose verantwortlich ist. Insgesamt gibt es jedoch jede Menge weitere Virusspezien und -Gattungen, die zu den Herpesviren zählen. Auch wird vermutet, dass es noch weitere Herpesspezies gibt, deren Existenzen aber noch nicht nachgewiesen werden konnten. Die häufigste Herpesart ist jedoch das Herpes Simplex Virus. Genauer gesagt gibt es zwei Spezies von Herpes Simplex Viren. Einmal den Herpes Simplex Typ 1 (HSV-1) und den Typ 2 (HSV-2). HSV-1 ist insbesondere für Lippenherpes bekannt, während HSV-2 eher Genitalherpes auslöst. Prinzipiell können jedoch beide HSV-Typen Lippen-, wie auch Genitalherpes auslösen. Die Behandlung ist aber bis auf wenigen Ausnahmen meist die gleiche. Egal, ob schulmedizinischer Ansatz (Chemiekeule), Homöopathie, Naturheilkunde usw. oder eben meine Methode, die ich Herpes-Sofortlösung nenne. Die beinahe gleiche Behandlung ist einerseits auf ziemlich ähnliche Symptome, wie auch ähnliche Ursachen zurückzuführen. Es ist also egal, ob Sie eher zu Genital- oder zu Lippenherpes neigen.

Wenn Sie Herpes akut behandeln möchten, müssen Sie vier Dinge beachten. Erstens müssen Sie Ihr Immunsystem stärken, damit der Herpesvirus daran gehindert wird zunehmend inaktive Viren zu aktivieren. Sie müssen wissen, dass, wenn Sie mit dem Herpesvirus infiziert sind, den Virus ein Leben lang im Körper tragen. Also auch, wenn der Herpes nicht sichtbar ist. Nur befindet er sich dann inaktiv versteckt im Körper. Das Immunsystem verhindert die Aktivierung des Virus. Indem wir das Immunsystem stärken sorgt es dafür, dass keine weiteren Herpesviren aktiv werden. Zweitens ist es wichtig ein Herpesvirenfeindliches Umweld zu schaffen. So wird verhindert, dass sich die Herpesviren vermehren und sie sich so zurückziehen. Drittens müssen wir die aktivierten Herpesviren inaktiv machen. Der vierte Punkt ist nur dann wichtig, wenn Sie mit der Herpesbehandlung erst anfangen, wenn der Herpes sich schon in einem sehr fortgeschrittenem Stadium befindet. Denn dann können Wunden entstehen, die ebenso hässlich sein können wie der Herpes selbst. Auch wenn Sie gar keinen Herpes mehr haben, sind die zurückgelassenen Wunden meist ebenso störend. Daher müssen wir die Wundheilung beschleunigen. Mit diesen vier Schritten können Sie die Dauer des Herpesinfekts ungemein verkürzen. Möglicherweise auf einen Zeitraum, den Sie vorher nicht für möglich gehalten hätten.

Chemische Behandlungsmethoden unbedingt meiden

Salben, Cremes und Tabletten mit den Wirkstoffen Aciclovir, das angeblich bioverfügbarere Valaciclovir, wie auch Penciclovir sollten meiner Meinung nach klar vermieden werden. Nicht nur, weil die Verkürzung der Abheilung marginal ist bzw. nur unter optimalen Laborbedingungen festgestellt werden kann, sondern weil sie gesundheitlich mehr als bedenklich sind. Aciclovir Tabletten mögen tatsächlich gute Ergebnisse bringen, allerdings ist die Chemiebelastung immens. Außerdem entwickeln Herpesviren relativ schnell Resistenzen gegen Aciclovir & Co. Das bedeutet, dass Sie akuten Herpes vielleicht 2-3 Mal damit behandeln können, um dann die Abheilungszeit etwas zu verkürzen, aber dann war's das. Und sonstige Behandlungsmethoden wie Naturheilkunde, Akupunktur und Homöopathie mögen ansich alles tolle Heilverfahren sein, aber mir ist nicht bekannt, dass sie bei Herpes bisher irgendwie helfen konnten.

Meine neuesten Artikel