Den Herpesvirus effektiv ausschalten

Herpes-Virus

Den Virus deaktivieren

Ganz egal, ob Sie an Lippenherpes, welcher meist vom Herpes Simples Virus Typ 1, kurz HSV-1, oder an Genitalherpes, der vom Herpes Simplex Typ 2 (HSV-2) ausgelöst wird, leiden: Wenn Sie die lästigen Herpesblasen schnell wieder loswerden wollen, brauchen Sie auf Salben, Cremes und Pflaster nicht zählen. Herpes bzw. der Virus ist im ganzen Körper zuhause. Nur das Symptom, also den Herpes und nicht das Virus als ganzes zu behandeln, wird keinen schnellen Erfolg mitsichbringen.

Denn: Solange das Immunsystem nur halbwegs stabil funktioniert, wird es die Herpesviren daran hindern auszubrechen, also aktiv zu werden. Auch wenn Sie aktuell keinen Herpes haben, tragen Sie den Herpesvirus in sich. Nur ist er dann eben nicht aktiv. Schwächelt das Immunsystem nur kurz, kann das Virus aktiv werden und Herpes verursachen.

Deshalb ist es enorm wichtig, wenn Sie Herpes akut bekämpfen wollen, das Immunsystem kurzfristig zu stärken, um die Aktivierung der Anzahl der Viren einzudämmen. Schon allein dadurch, dass das Immunsystem wieder stabil läuft, können Sie die Abheilungszeit Ihres Herpes enorm verkürzen.

Ein überlebensfeindliches Umfeld für den Virus schaffen

Der Herpesvirus liebt ein tendenziell saures Umweld und wächst und gedeiht prächtig in diesem. Als nächstes ist es daher wichtig den Körper mit möglichst einfachen und schnell wirksamen Mitteln zu entsäuern. Besonders wichtig ist das, wenn Sie Lippenherpes haben. Denn üblicherweise leben im gesamten Mundraum während der Infektion aktivierte Herpesviren. So kann es sein, dass Sie sich trotz gewissenhaften und regelmäßigen Auftragens von verschiedensten Cremes und Salben ständig neuinfizieren, was die Abheilung natürlich erheblich verlangsamt. Sobald sich die Herpesviren im Mundraum, als auch im restlichen Körper unwohl fühlen, ziehen sie sich zurück.

Das Virus deaktivieren und somit unschädlich machen

Dieser Schritt ist besonders wichtig, wenn es um eine akute Sofortlösung geht und Sie Ihren Herpes schon in den nächsten 48 Stunden beinahe komplett unsichtbar machen wollen. Deaktivierte Herpesviren sind, wie schon erwähnt, völlig harmlos. Sobald Sie diesen Schritt in Verbindung mit den anderen beiden Schritten durchführen, steht der schnellen Abheilung der Herpesblasen nichts mehr im Weg. Sogar Herpes im fortgeschrittenem Stadium kann mit diesen simplen 3 Schritten innerhalb von Rekordzeit bekämpft werden. Ich habe es bewiesen und seit dem dutzende weitere Menschen, die meinen Methoden vertrauen. Wenden Sie meine Methoden im Frühstadium an, das heißt, wenn die Herpesblasen noch klein sind, sind komplette Abheilungen bereits nach wenigen Stunden oft keine Seltenheit. Herkömmliche Behandlungsmethoden, wie beispielsweise diverse Salben, wirken meist nur, wenn sich noch gar keine Blasen ausgebildet haben. Das heißt, sie müssen schon beim ersten Kribbeln oder Ziehen aufgetragen werden. Eine solche Reaktionszeit ist für die meisten Menschen jedoch kaum realisierbar. Wer hat schon ständig seine Hausmittelchen oder chemischen Medikamente dabei? Bei der Arbeit, in der Uni, der Ausbildung, oder wo man sich sonst über mehrere Stunden aufhält und nicht mal ebenso in die nächste Apotheke rennen kann.

Letzter Schritt: Wunden durch den Herpes schneller heilen

Auch wenn sich der Herpes recht schnell zurückbilden kann, können die hinterlassenen Wunden nicht weniger unangenehm und unansehnlich sein. Gerade wenn Sie sehr lange mit der Herpesbehandlung warten und der Virus dementsprechend viel Zeit hatte sich auszubreiten, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Wunden zurückbleiben. Aus diesem Grund empfehle ich die Wundheilung mithilfe einer besonderen, aber leider recht unbekannten, dennoch leicht zu erhaltenen natürlichen Heilpflanze zu beschleunigen.

Mit diesem Wissen sind Sie gewappnet akuten Herpes zu bekämpfen.