Teebaumöl gegen Herpes – die Wahrheit

Teebaumoel-gegen-Herpes

Teebaumöl gegen Herpes soll ja eines der wirkungsvollsten Methoden sein, um Herpes sichtbar und fühlbar innerhalb weniger Stunden bzw. Tage verschwinden zu lassen.

Der Grund: dessen antimikrobiellen Wirkung.

Versuchsreihen und Studien fehlen hier komplett. Was an sich jedoch nicht schlimm ist, da Teebaumöl zumindest natürlich ist und unser Körper Natürliches ja auch liebt und möchte.

Doch Teebaumöl hat den gleichen Effekt wie Honig und Propolis.

Man schmiert/ tupft es äußerlich. Das heißt: auf den Körper, auf die Herpes-Infektion an der Lippe.

Herpes ist ein Virus. Dass es äußerlich sichtbar wird ist ein Nebeneffekt. Um Herpes innerhalb weniger Stunden sichtbar und fühlbar verschwinden zu lassen, müssen Sie es innerlich bekämpfen. Und nicht äußerlich.

Wer das verstanden hat, der wird Erfolge verzeichnen, die er bisher nicht für möglich gehalten hätte.

Und muss dementsprechend auch nicht 5-21 tage warten, bis das Herpes sichtbar und fühlbar verschwunden ist.
So ist das nämlich bei Teebaumöl, Honig und Propolis.

Das zeige ich auch in meinem Video-Beweis.

Und das sind die 4 Schritte, die Sie gehen müssen:

  1. Deaktivierung der aktiven Herpes-Viren
  2. Schaffung eines lebensfeindlichen Umfelds für Herpes-Viren
  3. Verbleibende aktive Herpes-Viren deaktivieren
  4. Wundheilung beschleunigen

Die Punkte 1-3 laufen „innerlich“ ab. Punkt 4 „äußerlich“.

Ausführlicheres dazu findest Du hier. (hier anklicken)